Über uns

Über uns

Der RING AWARD ist ein internationaler Musiktheaterwettbewerb für Regie und Bühnengestaltung. Sein Ziel ist es, durch die Auszeichnung hervorragender Leistungen  jungen und noch nicht etablierten Regisseurinnen/Regisseuren und Bühnengestalterinnen/Bühnengestaltern eine professionelle Plattform für praxisnahes Arbeiten zu bieten. Als nach wie vor weltweit einzige Institution ihrer Art stellt sich der Wettbewerb die Aufgabe, aktuelle Entwicklungen der Bühnenumsetzung von musiktheatralischen Werken zu reflektieren. Er eröffnet Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern die Chance, ihren Vorstellungen vom heutigen Musiktheater ein internationales Echo zu verschaffen. Der RING AWARD fördert somit das kreative Innovationspotenzial im zeitgenössischen Musiktheater und gilt als international renommiertes Sprungbrett für Nachwuchstalente in Europa und über dessen Grenzen hinaus.

Der RING AWARD wird alle drei Jahre in Graz ausgetragen und ist in drei Stufen gegliedert, wobei seine einmalige Besonderheit darin besteht, dass er zu einer konkreten Bühnenrealisierung führt.

In der ersten Stufe sichtet die hochkarätige RING AWARD-Jury, bestehend aus internationalen Intendantinnen/Intendanten und Musiktheaterschaffenden, alle eingereichten (anonymisierten) Konzepte und nominiert neun Teams für das Semifinale.  Im Semifinale (zweite Stufe) präsentieren die Teams vor Jury und Publikum ihre Inszenierungsentwürfe und Bühnenbildmodelle. Des weiteren fließen Arbeitsproben und Konzeptbesprechungen in die Bewertung ein. Drei Teams werden schlussendlich für das Finale (dritte Stufe) nominiert und setzen dort einen vorgegebenen Ausschnitt der Wettbewerbsoper 1:1 auf der Hauptbühne des Schauspielhaus Graz um. Somit stehen nicht nur die Konzepte zur Diskussion, sondern vor allem auch die Fähigkeit der jungen Kunstschaffenden zur bühnenpraktischen Umsetzung ihrer kreativen Vorstellungen.