Jury Peter de Caluwe

Peter de Caluwe

Directeur Général, La Monnaie / De Munt, Bruxelles

Peter de Caluwe, geboren 1963 in Belgien, studierte Literatur- und Theaterwissenschaft an den Universitäten Gent, Brüssel und Antwerpen. Er erlangte seinen Master-Abschluss mit einer Arbeit über Opernregie. Noch als Studenten holte ihn Gerard Mortier an das Théâtre de la Monnaie in Brüssel, wo er in der Folge als Dramaturg, Koordinator von Bildungsprojekten, internationaler Pressereferent und PR-Beauftragter fungierte.

1989 wurde er von Pierre Audi eingeladen, im neuen Opernmanagement der Niederländischen Oper in Amsterdam mitzuwirken. Er begann dort als Kommunikationsbeauftragter, verantwortlich für die Entwicklung des Öffentlichkeitsprofils des neuen künstlerischen Programms. Ab 1994 wechselte er in die Position des künstlerischen Betriebsleiters, später ausgeweitet zum Operndirektor des Hauses.

2005 wurde Peter de Caluwe zum Generalintendanten von La Monnaie/De Munt, der Belgischen Nationaloper mit Sitz in Brüssel, ernannt. Er trat seine Anstellung dort in dieser neuen Funktion im Sommer 2007 an. Peter de Caluwe nahm verschiedene Beratungs- und Ausschussaufgaben in Belgien und anderen Ländern wahr. 2007 wurde ihm der erste Master Honoris Causa des Brussels College for the Arts, St. Luc verliehen, 2011 wurde La Monnaie unter seiner Leitung zum Opernhaus des Jahres gewählt, 2014 erhielt er als erster Nicht-Politiker den Lobby Magazin Award „Leader of the Year“ und ihm wurde von der Université Libre de Bruxelles der Titel Doctor Honoris Causa verliehen.

Von 2011 bis 2013 war er Präsident von Opera Europa, der Vereinigung führender Opernhäuser und Opernfestspele in Europa. Heute ist Peter de Caluwe Vorstandsmitglied mehrerer Einrichtungen für Kultur und Management.