SEMIFINALE – DIE TEAMS

Zum Greifen nah … das SEMIFINALE des RING AWARD 2017 im Jänner 2017 – Der RING AWARD ist damit in der zweiten, entscheidenden Phase angekommen – wer wird ins FINALE einziehen?

89 Teams bestehend aus 200 Teilnehmern aus 24 Nationen sind eine beachtliche Anzahl von Einreichungen für den 2017 in seinem 20. Jahr und bereits in seiner achten Ausgabe stattfindenden internationalen Wettbewerb für Regie und Bühnengestaltung. In seiner 20jährigen Geschichte kann der RING AWARD damit auf 581 teilnehmende Teams mit insgesamt 1.239 Teilnehmern aus 49 Nationen zurückblicken.

Die Teams für das Semifinale des Ring Award 2017 (in alphabetischer Reihenfolge!):

. Andrea Bernard (I) / Alberto Beltrame (I) / Elena Beccaro (I)
. Barbora Horakova Joly (CZ) / Cornelia Schmidt (D)                                        
. Luise Kautz (D) / Lani Tran Duc (F) / Hannah Barbara Bachmann (D) / Antonia Goldhammer (D)
. Béatrice Lachaussée (F) / Dominique Wiesbauer (A) / Nele Ellegiers (D)
. Claudia Isabel Martin (D) / Julia Katharina Berndt (D) / Janina Zell (D)
. Sergei Morozov  (RUS) / Aleksandra Alekseeva (RUS)                                      
. Wolfgang Nägele (D) / Hannah König (A) / Isabelle Bischof (CH)
. Jeanne Pansard-Besson (F) / Cléo Laigret (F) / Alice Anselmi (I)
. Morten K. Roesen (DK) / Karin Gille (SWE)                                   
. Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)                                    
. Yuliia Zhuravkova (UKR) / Bohdan Polishchuk (UKR)

Teilnehmende Nationen: Deutschland (8), Italien (5), Frankreich (4), Österreich (3), Russland (2), Ukraine (2), Dänemark (1), Schweden (1), Schweiz (1), Tschechien (1)                                         

Noch nie gab es so viele Teilnehmer aus Österreich: 27 Teilnehmer sind es für 2017. Spitzenreiter bei den Einreichungen ist diesmal wieder Deutschland, mit 72 Teilnehmern, gefolgt von Italien mit 37 und Österreich mit seinen 27 Teilnehmern. Neu im Wettbewerb vertreten sind folgende Nationen: Zum allerersten Mal freuen wir uns über Einreichungen auch aus Weißrussland und Kolumbien.

Der Zeitplan für das SEMIFINALE am 14. Jänner und die Präsentationen der 11 Teams:

ab 10.00 Uhr Besichtigung der Bühnenbildmodelle

10.30 – ca. 12.00 Uhr
. Andrea Bernard (I) / Alberto Beltrame (I) / Elena Beccaro (I) Barbora Horáková Joly (CZ) / Cornelia Schmidt (D)
. Luise Kautz (D) / Lani Tran Duc (F) / Hannah Barbara Bachmann (D) /Antonia Goldhammer (D)

12.15 -ca. 13.45 Uhr
.Béatrice Lachaussée (F) / Dominique Wiesbauer (A) / Nele Ellegiers (D) Claudia Isabel Martin (D) / Julia Katharina Berndt (D) / . Janina Zell (D) Sergei Morozov (RUS) / Aleksandra Alekseeva (RUS)

14.45 – ca. 16.15 Uhr
. Wolfgang Nägele (D) / Hannah König (A) / Isabelle Bischof (CH) Jeanne Pansard-Besson (F) / Cléo Laigret (F) / Alice Anselmi (I) . Morten K. Roesen (DK) / Karin Gille (SWE)

16.30 -ca. 17.30 Uhr
. Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)
. Yuliia Zhuravkova (UKR) / Bohdan Polishchuk (UKR)

ab 17.30 Uhr Jurysitzung mit anschließender Bekanntgabe der Finale-Teams und des Gewinner-Teams des Publikumspreises

Summe der Preise beim SEMIFINALE EUR 30.000

Die RING AWARD-JURY / Vorsitz Nora Schmid, Intendantin Oper Graz Peter de Caluwe, Directeur Général La Monnaie/De Munt, Bruxelles, Serge Dorny Directeur Général, Opéra de Lyon, Roland Geyer, Intendant, Theater an der Wien – Das neue Opernhaus, Peter Konwitschny, Regisseur, Dietmar Schwarz, Intendant, Deutsche Oper Berlin, Peter Spuhler, Generalintendant, Badisches Staatstheater Karlsruhe, Katrin Lea Tag, Bühnengestalterin und Kostümbildnerin, Albrecht Thiemann Opernwelt, Jossi Wieler, Intendant Staatsoper Stuttgart