• Barbora Horáková Joly (CZ) / Cornelia Schmidt (D)
  • TEAM A: Sergei Morozov (RUS) / Aleksandra Alekseeva (RUS)
  • Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)
  • TEAM A: Sergei Morozov (RUS) / Aleksandra Alekseeva (RUS)
  • TEAM A: Sergei Morozov (RUS) / Aleksandra Alekseeva (RUS)
  • TEAM A: Sergei Morozov (RUS) / Aleksandra Alekseeva (RUS)
  • TEAM A: Sergei Morozov (RUS) / Aleksandra Alekseeva (RUS)
  • TEAM A: Sergei Morozov (RUS) / Aleksandra Alekseeva (RUS)
  • TEAM A: Sergei Morozov (RUS) / Aleksandra Alekseeva (RUS)
  • Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)
  • Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)
  • Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)
  • Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)
  • Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)
  • Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)
  • Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)
  • Barbora Horáková Joly (CZ) / Cornelia Schmidt (D)
  • Barbora Horáková Joly (CZ) / Cornelia Schmidt (D)
  • Barbora Horáková Joly (CZ) / Cornelia Schmidt (D)
  • Barbora Horáková Joly (CZ) / Cornelia Schmidt (D)
  • Barbora Horáková Joly (CZ) / Cornelia Schmidt (D)
  • Barbora Horáková Joly (CZ) / Cornelia Schmidt (D)

DIE FINALE TEAMS 2017

TEAM A
Sergei Morozov (RUS) / Aleksandra Alekseeva (RUS)


Serge Morozov
Regie
Nach dem Studium an der Russian University of Theatre Arts – GITIS in Moskau arbeitete Sergej Morozov als Regieassistent am Novaya Opera Theatre. Sergejs Augenmerk liegt auf zeitgenössischer Musik im Theater und deren Umsetzung mit unterschiedlichsten Komponisten und Künstlern. Derzeit arbeitet Sergej unter anderem an Nicola Porporas „Ariadne auf Naxos“ am Theater an der Wien.

Alexandra Alexeeva
Bühnenbild
Studium am Institut für Bühnenbild der Moscow Art Theatre School.Arbeitete als Bühnenbildnerin an zahlreichen Theater- und Kinoproduktionen in Moskau. Derzeitige Produktionen: „Andromache“ und „Dostoevsky FM“ am Stanislavsky Electrotheatre (Premiere 2017).

TEAM B
Barbora Horáková Joly (CZ) / Cornelia Schmidt (D)

Barbora Horáková Joly
Regie
studierte Gesang, anschließend folgte ein Regie-Studium in München. Sie assistierte am Theater Basel. Seitdem arbeitet sie freischaffend und inszenierte zuletzt „Pelléas and Melisande“ an der Den Norske Opera&Ballet sowie „l‘Orfeo“ am Teatro Arriaga Bilbao.

Cornelia Schmidt
Bühnenbild
studierte Architektur und assistierte in Kassel, Basel und Frankfurt. In Basel entwarf sie die Kostüme für „De Rerum Natura“ und „Bluthochzeit“ und war für letzteres auch in der Bühnenbildmitarbeit tätig. Vor kurzem realisierte sie das Bühnenbild zu „Vatersprache“ in Frankfurt.

TEAM C
Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)


Valentin Schwarz
Regie
Der Österreicher Valentin Schwarz (* 1989) studierte Musiktheater-Regie in Wien. Zu seinen Inszenierungen zählen Haydns „L’Infedeltà delusa“ am Studiotheater Belvedere, „Herzog Blaubarts Burg“ und „Carmen“ am DNT Weimar und Lehárs „Giuditta“ als prämierte Diplominszenierung. Assistenzen in den Opernhäusern Weimar, Mannheim und Stuttgart. Zusammenarbeit u. a. mit Jossi Wieler, Karsten Wiegand, Tobias Kratzer und Kirill Serebrennikov. 2018 wird er mit Andrea Cozzi in der Kammeroper am Theater an der Wien Mozarts „Così fan tutte“ in Szene setzen.

Andrea Cozzi,
Bühnenbild
geboren 1989 in Mailand, studierte Bildende Kunst und Bühnenbild an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Als Bühnenbildner arbeitete er unter anderem für das Nationaltheater Skopje („Digging“, 2017), Theater Regensburg („Goyescas“, Gianni Schicchi, 2016), Deutsches Nationaltheater Weimar (Herzog Blaubarts Burg, 2013), Halle E, Neue Oper Wien („Le Grand Macabre“, 2012) und Neue Studiobühne Wien („Giuditta“, 2011). Seine nächsten Arbeiten werden 2017 am Thalia Theater in Hamburg und 2018 in der Kammeroper in Wien sein. Er lebt und arbeitet in Wien.